Zum Inhalt springen

Mit den Erntedankgaben wurde die Rother Tafel bedacht

Von Maximilian Peschke

Das zum Erntedanksonntag von den Menschen im Pfarrverband Heideck, Laibstadt und Liebenstadt gespendete Obst, Gemüse, Eier, Nüsse sowie viele Gaben aus aller Welt hat Stadtpfarrer Josef Schierl der Rother Tafel zur Verfügung gestellt. Ein großer Transporter war notwendig, um alle gespendeten und gesegneten Gaben abzuholen. Der Vorsitzende der Rother Tafel, Hans-Jörg Wonitzki, freute sich mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über so viele Früchte aus den Gärten und Feldern. Diese werden  nun an bedürftige Familien in Roth und in der Außenstelle Hilpoltstein verteilt. Immerhin seien es rund 100 Familien, die regelmäßig durch die Tafel Roth versorgt werden können. Stadtpfarrer Josef Schierl  bedankte sich ebenso bei allen Menschen im Pfarrverband, die all diese Gaben in die Kirche gebracht hatten. Er machte dabei nochmals deutlich, dass wir Christen uns zum Erntedankfest immer besonders für Gottes reiche Schöpfung und die guten Gaben der Natur und Ernte bedanken sollten. Die geleisteten Spenden seien einmal mehr  großes Zeichen der Solidarität mit hilfsbedürftigen und notleidenden Menschen vor Ort, sagte Schierl abschließend.

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Heideck

Sonntag 10.00 Uhr